Wege der Ganzwerdung

Die Form der Selbstbehandlung nach Takata

Info

Dies ist die Form der Eigenbehandlung nach Hawayo Takata, wie sie mir in den letzten Jahren von Phyllis Furumoto und Paul Mitchell gezeigt worden ist. Dabei weise ich auf mögliche Veränderungen aufgrund meiner persönlichen Praxis hin (gegenüber meiner Erstbegegnung mit dieser Form sind die Hände im Brust/Bauch-Bereich mittlerweile eine halbe Handbreite nach oben gerutscht). Näheres dazu kann man in meinem Artikel “Ein Widerspruch, der keiner ist ” nachlesen.

Photos

Ich danke dem Photographen Ralf Fischer für diesen Freundschaftsdienst. Die einzelnen Positionen enthalten keine Beschreibung hinsichtlich ihrer jeweiligen Wirkung, da ich diese Form als Ganzes betrachte. Die Bezeichnung gibt die ungefähre Position der Hände auf dem Körper an.

Position 1: Augen

Die erste Kopf-Position.

Handposition Augen

Position 2: Schläfen

Diese zweite Kopf-Position kann auch ein wenig weiter nach hinten zu den Ohren hin ausgeführt werden, soll aber die Ohren nicht bedecken.

Handposition Schläfen

Position 3: Hinterkopf

Dritte Kopfposition. Ganz klassisch. Leider ist die genaue Handposition aus diesem Blickwinkel kaum zu erkennen, aber es ist ganz einfach, als würde man in die Wolken sehen 🙂

Handposition Hinterkopf

Position 4: Oberer Brustbereich

Zählt noch zu den Kopfpositionen (vierte und letzte). Die Hände können auch weiter oben näher am Schlüsselbein liegen.

Handposition

Position 5: Rippenbogen

Erste Bauchposition. Die Hände liegen mittig über dem unteren Rippenbogen.

Handposition Rippenbogen

Position 6: Bauch

Die Mittelfinger liegen etwa auf Höhe des Bauchnabels.

Handposition Bauch

Position 7: Hüftknochen

Hände liegen mittig über den Hüftknochen.

Handposition Hüftknochen

Position 8: Leiste

Handflächen berühren noch die Hüftknochen und liegen schräg.

Handposition Leiste

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher noch keine abgegebenen Stimmen)
Loading...
Frank Doerr

Veröffentlicht von

Intensive Reiki-Praxis seit 1993 und beständige Fortbildung. 1998 Reiki-Meister der 6. Generation in der Linie Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Kindler. Von 1994 bis 2009 Mitarbeiter beim Reiki-Festival. 1996 im Gründungsteam des Reiki Magazins, seitdem Redaktionsmitglied bzw. freier Mitarbeiter. Seit 1999 Chefredakteur von Reikiland.de. Veranstalter der ReikiCon (seit 2010) sowie Gründungsmitglied von ProReiki. Publikationen: Die Reiki-Lebensregeln (Windpferd 2005), Das Reiki-Meister-Buch (Windpferd 2007). CD mit Merlin's Magic: Reiki-Elixier inkl. Booklet (Windpferd 2007).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.