Wege der Ganzwerdung

Reiki-Magazin-Sonderheft über Hawayo Takata

Takata Sonderheft 2019

Ab sofort ist das neue, exklusive Reiki-Magazin-Sonderheft „Hawayo Takata – Leben & Wirken“ erhältlich.

Hawayo Takata (1900-1980) legte den Grundstein für die weltweite Verbreitung der Reiki-Methode, in Nachfolge von Mikao Usui und Chujiro Hayashi. Im Reiki-Magazin-Sonderheft wird das Leben und Wirken Takatas in bislang nicht gekannter Weise umfassend dargestellt, historisch akkurat und sehr authentisch.

Zu Wort kommen Menschen, die Takata persönlich gekannt haben, sie erlebt haben, mit ihr Zeit verbrachten. Das Sonderheft wird unterstützt von Phyllis Furumoto, der Enkelin Takatas und Linienhalterin des Usui Shiki Ryoho, sowie auch von anderen Takata-Meistern, darunter Paul Mitchell, Wanja Twan und Rick Bockner. Es enthält viele unveröffentlichte Fotos aus dem Leben von Hawayo Takata und ein bislang unveröffentlichtes Interview mit Phyllis Furumoto.

Außerdem gibt es Artikel von Oliver Klatt und Justin Stein, die das Wirken Takatas aus heutiger Sicht, in zeitgemäßer Weise, darstellen und reflektieren; sowie Beiträge von Mary McFadyen, Michael Hartley, Marta Getty und Mark Hosak. Informativ und inspirierend, für jeden Reiki-Praktizierenden!

Umfang: 80 Seiten, Preis: 11,80 Euro (inkl. MwSt.)

Rabatte: ab 5 Heften 10% Rabatt, ab 10 Heften 25% Rabatt (u.a. zum Weiterverkauf)
Hier kannst du das Reiki-Magazin-Sonderheft „Hawayo Takata – Leben & Wirken“ bestellen: www.reiki-magazin.de/reiki-shop/hawayo-takata-sonderheft.html

Takata Sonderheft 2019

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher noch keine abgegebenen Stimmen)
Loading...
  • Veröffentlicht in: Reiki-News am 11. Februar 2019
Oliver Klatt

Veröffentlicht von

Oliver Klatt, 1994 in Reiki eingeweiht, erhielt im Jahr 2000 die Meister-Einweihung von Paul David Mitchell (USA). Er ist von Beginn an Mitglied der Redaktion des Reiki Magazins, seit 2001 in der Funktion als Chefredakteur, und gibt Reiki-Seminare in Berlin. Sein Wissen um die Ursprünge von Reiki vertiefte er in Fortbildungen bei Don Alexander (Großbritannien) und Swami Prem Jagran (Italien).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.