Rainbow Reiki Lizenzierung

Form, Stile, Philosophie und Grundsatz-Diskussionen zu Reiki und dem Usui-System.

Moderatoren: Janina, AdminTeam

Benutzeravatar
Frank
Redaktion Reikiland
Beiträge: 10143
Registriert: 12.12.2001, 02:00
Reiki-System: Usui Reiki Ryoho, Usui-Do
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Frank »

Diskussion zu diesem Artikel: http://www.reiki-land.de/news/reiki-new ... izenz.html

Bitte hier an dieser Stelle im Forum weiterführen.
"Hallo ihr inneren Kinder, ich bin der innere Babysitter" (Terry Pratchett, Hogfather)
Fragen zu Reiki, Forum oder Reikiland bitte nicht via PN oder eMail, sondern im Forum posten.

Benutzeravatar
Jonada
Reiki-Glühwürmchen
Beiträge: 4
Registriert: 20.02.2014, 16:02
Reiki-Verband: Reikigemeinschaft Sonnenschein
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Jonada »

Ich bin über den Ton und die Unterstellungen sehr erschrocken. Was sollen all die Pseudobewertungen von Menschen. Natürlich kann man mit der spirituellen Keule alle Kritiker angreifen, ich bin mir aber sicher, die Keule trifft den Werfer.

Benutzeravatar
Lomarys
Reiki-Sonne
Beiträge: 5147
Registriert: 14.12.2001, 02:00
Reiki-Verband: mein Herz und mein Gewissen:-)
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho seit 94

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Lomarys »

Nun....ich hab ganz schön Runde Augen gekriegt :o

Einzig der bleibende Ausbildungsstandard klingt gut...

Ansonsten denke ich, dass ich es nicht gut finde......es werden sicherlich weitere Zertifizierungen, wie in allen Bereichen, folgen......und ich fürchte wirklich um eine Spaltung der Reikiszene.



Ich kenne Walter nicht........merkwürdig..aber mein Bauchgefühl sagt mir, ich WILL ihn auch nicht mehr kennenlernen.......das ist rum...
Übrigens..ich lehre nicht...mir wird kein Wasser abgegraben!!!
Gelassenheit ist die anmutige Form des Selbstbewusstseins *Marie von Ebner-Eschenbach*

TD_Andreas
Reiki-Glühwürmchen
Beiträge: 2
Registriert: 20.02.2014, 14:43
Reiki-System: Rainbow Reiki

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von TD_Andreas »

Liebe Reiki-Leute & Interessierte,

ich beziehe mich auf Paul-Esben Wanvigs Stellungnahme, nachlesbar im Anhang des verlinkten Reikiland-Artikels, mit einer etwas geänderten Version meines Kommentars im geschlossenen Rainbow-Community-Forum in Facebook. Ich bin von der Lizenzierung eher am Rande betroffen, da ich kein RR-Meister bin. Ich bin Meister/Lehrer 2. Dan der White Feather Shamanic Scool®, und bilde SchülerInnen im System Lebens-Energie-Arbeit aus, das ebenfalls von Walter entwickelt wurde, zu spirituellen Lebensberatern, Geistheilern und Schamanen.

In den letzten Tagen habe ich von Kritikern der Lizenzierung einige Dinge gehört und gelesen die echt unter der Gürtellinie sind! Weil die Kritik – v.a. auch viele wichtige Argumente – zu maßgeblichem Teil von Leuten kommt, die ich schätze und näher kenne, und auch persönlich mag, und aus meiner Prägung heraus, immer beide Seiten zu verstehen, hab ich mich bisher weitgehend rausgehalten. Dabei platzte mir mittlerweile fast der Kragen über manchen Hass, manch Vergleich und krasse Unterstellung die öffentlich geäußert wurde! Dinge die erwachsenen Menschen eigentlich nur in rasender Wut und Panik entfleuchen können, so meine Einschätzung. Deshalb habe ich Pauls Stellungnahme zum Großteil als Wohltat für mein schon etwas angefixtes Hirn wahrgenommen.

Als ich 2006 meine LEA 1 – Ausbildung abgeschlossen habe, war mein Resumee, dass Walter mir gefühlt das Leben gerettet hat. Ein Saturnzyklus, 7 Jahre später, konnte ich "meine" erste LEA-Schülerin in die White Feather Tradition einweihen. Die Sonne ging auf in mir, weil ich endlich meine wahre Qualität und meinen Seelenweg entfalten konnte, nach einem langen Marsch durch Kämpfe, Widerstände, Sorgen und Krankheit. Ich habe viel mit Walter gekämpft in den Seminaren. Was Schüler eben so veranstalten wenn sie von einem ego-angstgeprägten Weltbild auf ein spirituelles Weltbild umswitchen (wollen). So hat er eine Menge von mir eingesteckt und vielen anderen Schülern, und klar auch öffentlich in den Foren, und ich weiß nicht wo noch überall, nicht nur jetzt sondern schon vor Jahren.

Weil ich einfach weiß wie er sich für mein Wohlergehen einsetzt, zu fairen Bedingungen, hat er mein volles Vertrauen bei allem, was er tut! Er heilt, er hilft, und er macht es konsequent als Hilfe zur Selbsthilfe, ohne für mich erkennbare Angst vor dem Risiko, dass der Schüler egogesteuert das Handtuch wirft. So dass ich heute stolz auf mich bin, WEIL ICH AUS EIGENER KRAFT DAHIN GEKOMMEN BIN!! Stolz auf mein Leben mit chronischer Krankheit und „schwieriger“ Kindheit. Es ist meine Selbstheilung, meine Entscheidung, meine Geschwindigkeit und das respektiert der schon sehr entwicklungsfreudige Walter! Auch werde ich mir immer mehr Möglichkeiten bewusst, die das was ich aus dem LEA System und usnere schamanischen Tradition gelernt habe, bietet. Was ich die letzten Tage immer wieder tief gefühlt habe ist Dankbarkeit, Liebe und das Wissen um Walters Großzügigkeit. Ich finde gewisse Aussagen hat er einfach nicht verdient, und selbst wenn gewisse Details in der Lizenzierung ungünstige Prognosen zulassen, so hat er nach meiner Wahrnehmung Vertrauen verdient. Ist das jetzt fanatisch????

Ein Großteil der Kritiker hat Walter nicht so ausgiebig kennen gelernt und kann deshalb nicht so leicht vertrauen wie ich, das ist verständlich. Aber jetzt, wo der erste Sturm langsam vorüberzieht, der auch sein durfte in meiner Welt, freue ich mich auf mehr Respekt und fruchtbare Weiterentwicklung. Ich danke Mark und Stephan für die notwendige und wohl unvermeidliche Opposition und wünsche allen Verhandlungspartnern genug Flexibilität und Versöhnungsfähigkeit!

Ja, es gibt Nachbesserungsbedarf bei der Lizenzierung, das ist auch meine Meinung, aber ich frage mich wie lange und wieviel hier noch öffentlich sinnlos weiter Öl ins Feuer gekippt wird? Schön dass Walter jetzt mit den Gebühren eingelenkt hat, und vielleicht findet sich auch noch eine adäquatere Übergangslösung für Lehrer mit älteren Verträgen, und weitere juristische Verbesserungen.

Ich für meinen Teil wünsche mir Reiki, egal wie es ausgeht, in Kranken- und Kurhäusern, als Kassenleistung, in Hotels etc., um echte Heilung und Lebendigkeit in unserem Alltag voranzubringen. Es ist DRINGEND nötig überall auf der Welt!

Aloha und liebe Grüße aus Münster!

Andreas

Benutzeravatar
Frank
Redaktion Reikiland
Beiträge: 10143
Registriert: 12.12.2001, 02:00
Reiki-System: Usui Reiki Ryoho, Usui-Do
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Frank »

Seit ich die Kommentarfunktion unter dem Artikel geschlossen habe, erhalte ich einiges an direkten Mails und sonstigen Kontaktversuchen von VertreterInnen der Pro-Lizenzierungsfraktion.

Unter dem Artikel steht, dass bitte hier weiter geschrieben werden soll. Hier im Forum in meiner Signatur sowie im Impressum von Reiki-land.de steht, dass man mich bitte nicht direkt wegen Fragen zu Reiki etc. kontaktieren soll. Nichtsdestotrotz wird dies von den Lizenzierungsbefürwortern getan. Ich empfinde dies als Meinungsmache sowie Grenzüberschreitung. Dazu enthalten diese Mails keinerlei relevante Informationen, verteidigen die massiven Manipulationsversuche von Paul-Esben Wanvig in jenem Kommentar mit Schuldzuweisungen á la "die anderen haben viel schlimmeres getan" etc.

Mir ist es egal, was irgendwo in einer Facebook-Gruppe oder Mails an einen geschlossenen Schülerkreis geschrieben wurde. Ich kenne das Zeug nicht und will mich nicht durch einen Wust von Texten kämpfen. Für mich zählt das, was hier auf Reiki-land.de geschrieben wird und das, was mir Menschen, die ich gut kenne, in privaten Gesprächen sagen. Alles andere soll da bleiben, wo es hingehört.

Kurz und gut, liebe lizenzierte Rainbows: Ihr erweist Walter einen Bärendienst. Ich hatte heute mittag mit ihm ein gutes und langes Telefonat, wo ich Hoffnung hatte, dass sich manches regeln könnte.
Die Contra-Lizenzierungsfraktion ist hier auf Reiki-land.de bislang sehr sachlich aufgetreten, niemand von ihnen hat mich persönlich kontaktiert, meine Grenzen wurden respektiert dito die Bitten aufgrund des Einschaltens von ProReiki. Die einzigen, die hier weiter Öl ins Feuer gießen sind Vertreter der Pro-Lizenzierung. Ihr scheint nicht zu verstehen, dass diese plumpen Versuche das Gegenteil von dem erreichen, was ihr scheinbar wollt.

Insofern ein zweites Mal an die Pro-Lizenzierungs-Rainbows: Hört auf, mich direkt und privat zu kontaktieren. Wenn ihr etwas schreiben wollt, tut es hier, öffentlich lesbar für jeden. Solltet ihr dies weiter ignorieren und private Meinungsmache mir gegenüber versuchen, werde ich mir entsprechende Konsequenzen überlegen müssen. Und das meine ich ernst.
"Hallo ihr inneren Kinder, ich bin der innere Babysitter" (Terry Pratchett, Hogfather)
Fragen zu Reiki, Forum oder Reikiland bitte nicht via PN oder eMail, sondern im Forum posten.

Knut F.
Reiki-Glühwürmchen
Beiträge: 2
Registriert: 21.02.2014, 10:05

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Knut F. »

Hallo Frank,
vielen Dank für deine Kommentare. Ich bin erleichtert mal klare und neutrale, so fühl es sich für mich an, Zeilen zu lesen. :D

Knut F.
Reiki-Glühwürmchen
Beiträge: 2
Registriert: 21.02.2014, 10:05

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Knut F. »

Allgemein kann ich nur feststellen, das es in der Rainbow-Szene wie überall sonst auch "dunkel" und "hell" gibt. Warum sind viele darüber so erschrocken? Warum lassen sich "Meister", "Linienträger" und sogar "Großmeister" zu solchen Äußerungen verleiten. Meine Vorstellung war eigentlich immer, dass Meister usw. eine gewisses Niveau an Heilung erfahren haben und nicht so reagieren wie geschehen. Das hat für mich auch nichts mit spirituellem Krieger zu tun. Auch die ELB-Geschichte spricht für sich. Dass Schüler usw. mit absolut unpassenden Vergleichen übers Ziel hinaus schiessen ist natürlich nicht korrekt. Aber auch dem gilt es mit Liebe zu begegnen. Und das sich bei vielen Lehrern Existensängste breit machen, ist wohl auch nachvollziehbar.
Bei dieser weit verbreiteten Scheinheiligkeit und dem häufig nicht geerdet sein, wundert mich die aktuelle Situation nicht.
Ich empfinde die ganze Lizensierungsache als sehr klärend. Ist nur die Frage ob das von Walter so gewollt war? Ich vermute nein.
Zum Schluss möchte ich jeden auffordern, seine eigenen Schattenseiten mal genau unter die Lupe zu nehmen.
Und, ich möchte allen Mut zusprechen die durch die neue Situation in Existenznöte geraten. So blöde es klingt: Es findet sich immer ein Türchen durch das man gehen kann.
Ich bin voller Zuversicht und Freude auf die Neuordnung.
Knut

Sister Jackhammer
Reiki-Fackel
Beiträge: 267
Registriert: 29.01.2010, 16:32
Reiki-Verband: Pro reiki
Reiki-System: Usui System der natürlichen Heilung
Wohnort: 37120
Kontaktdaten:

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Sister Jackhammer »

Ich möchte aufgrund des Verlaufs, den diese Diskussion allgemein momentan anzunehmen scheint, allen zwei Texte aus meiner spirituellen Tradition ans Herz legen - ich kann sie wegen momentan fehlender Übersetzungserlaubnis leider nur auf englisch verlinken (die Seiten sind nicht kommerziell sondern privat):

http://wearewalkinginbeauty.org/Walking ... ossip.html

http://wearewalkinginbeauty.org/Walking ... tique.html

Ich weiß aus Erfahrung, wie schmerzhaft und auch zerstörerisch es sein kann, wenn in Gemeinschaften scheinbar plötzlich alle Risse und Gräben aufbrechen und wie verheerend es sein kann, wenn die Aasvögel dazukommen (Leute, die gar nicht in die Tradition involviert sind aber aus verschiedenen Gründen alles tun, um die Gräben zu vertiefen). Ich zähle Rainbow Reiki zu den "Göttin-zentrierten" Traditionen und denke, hier kann diese Tradition von einer nicht-hierarchischen Göttin zentrierten Tradition lernen - wir haben so etwas Ähnliches nämlich schon hinter uns...

lg
bb

TD_Andreas
Reiki-Glühwürmchen
Beiträge: 2
Registriert: 20.02.2014, 14:43
Reiki-System: Rainbow Reiki

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von TD_Andreas »

Lieber Knut,
wir lernen in der Rainbow-WF-Tradition den Weg der mittleren Säule, suchen also die Mitte zwischen demütiger Hingabe und der eigenverantwortlichen, freien Willensentscheidung. Deshalb muss ein Meister nicht Angriffe liebevoll und unpariert erdulden. Andererseits sollte neben der Formulierung einer Absicht immer weiter das Beste des Ganzen angestrebt werden. In Ritualen formuliert entspricht das der Aussage "Möge es so wie ich es güwünscht habe, oder auf noch bessere Weise, zum Besten des Ganzen (für alle Beteiligten) Wirklichkeit werden." Das schließt das Beste für denjenigen ein, der es wünscht. Es ist insofern m.E. kein Zufall dass in dieser Szene so viele Kampfkünstler am Start sind, und das selbstbewusste Auftreten der Rainbows kommt auch nicht von ungefähr. Ich für meinen Teil und wohl viele andere wollen durch diesen wehrhaften spirituellen Weg raus aus ihrer Opferrolle und dem "lieben" Hinhalten der rechten Wange.

Benutzeravatar
Frank
Redaktion Reikiland
Beiträge: 10143
Registriert: 12.12.2001, 02:00
Reiki-System: Usui Reiki Ryoho, Usui-Do
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Frank »

Was für mich der Knackpunkt ist: Es geht hier um eine Lizenzierung.
Während die Lzenzierungsgegner in den Kommentaren zum Artikel sich genau darauf konzentriert haben, fokussieren sich die Lizenzierungsbefürworter immer wieder auf einen Fight á la "Walter vs. Mark". Mag sein, dass hier viel Enttäuschung, Betroffenheit usw. mitschwingt, wenn zwei langjährige Weggefährten nun getrennte Wege gehen. Aber es ist meines Erachtens das Recht von Walter als Begründes seines Stils, ein Lizenzierungsmodell für dieses System einzuführen. Und genauso das Recht von Mark, dabei nicht mitzumachen.

Insofern meine Bitte: Diskutiert sachlich über das Eigentliche, nämlich die Lizenzierung selbst. Ihre Konditionen, ihre Auswirkungen usw.
"Hallo ihr inneren Kinder, ich bin der innere Babysitter" (Terry Pratchett, Hogfather)
Fragen zu Reiki, Forum oder Reikiland bitte nicht via PN oder eMail, sondern im Forum posten.

Benutzeravatar
Jonada
Reiki-Glühwürmchen
Beiträge: 4
Registriert: 20.02.2014, 16:02
Reiki-Verband: Reikigemeinschaft Sonnenschein
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Jonada »

Danke Frank für deine klaren Worte. Auch ich erlebe die Lizensierungsgegner immer als sehr sachlich. Es geht ihnen wirklich um das Thema. Oftmals höre ich sehr wertschätzende Worte für Walter und seine Arbeit, aber diesen einen Punkt können und wollen manche nicht mehr mittragen. Diese Wertschätzung und Klarheit vermisse ich bei den Befürwortern und bei Walter selber.

Benutzeravatar
Frank
Redaktion Reikiland
Beiträge: 10143
Registriert: 12.12.2001, 02:00
Reiki-System: Usui Reiki Ryoho, Usui-Do
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Frank »

Wobei ich noch anmerken muss, dass ich den Begriff "Lizenzierungsgegner" etc. die ganze Zeit in einer stark vereinfachenden Art und Weise nutze. Denn es geht diesen Ex-Rainbows möglicherweise nicht unbedingt um Widerstand gegen die Lizenzierung als solche, sondern vielleicht nur gegen bestimmte Modalitäten und Bedingungen.
"Hallo ihr inneren Kinder, ich bin der innere Babysitter" (Terry Pratchett, Hogfather)
Fragen zu Reiki, Forum oder Reikiland bitte nicht via PN oder eMail, sondern im Forum posten.

Lalita
Reiki-Glühwürmchen
Beiträge: 5
Registriert: 20.02.2014, 14:17
Reiki-System: Usui Reiki

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Lalita »

Danke Frank, für deine Bitte, hier beim Thema Lizenzierung zu bleiben.

Nachdem ein Teil der Preise für die Lizenzierung sich bereits um 50% verringert hat ergibt die Lizenzierungsordnung ein völlig neues Bild für mich.

Die Kosten, die ich durch die Seminare bei Walter hatte, habe ich alle schnell durch Behandlungen wieder rein bekommen. Ich gehe davon aus, dass es bei der Lizenzierung auch so ist, ich sehe sie als Qualitätssiegel, als Vertrauenssiegel und bin mir sicher, dass es mal ein Wettbewerbsvorteil sein wird.

Ich mag das Wort Lizenzierungsgegner nicht, sie sind zwar gegen die Lizenzierung aber nicht meine Gegner, es sind viele Freunde von mir, die sich gegen etwas entschieden haben und weiterhin meine Freunde, auch wenn ich mich dafür entschieden habe. Gegner hat für mich soviel von einem Feind. Ich würde mich freuen, wenn wir den Begriff austauschen - für mich stellen sie die Lizenzierung in Frage und suchen Lösungen, ebenso wie die Befürworter - wie wäre es sie konstruktive Kritiker zu nennen?

Benutzeravatar
Jonada
Reiki-Glühwürmchen
Beiträge: 4
Registriert: 20.02.2014, 16:02
Reiki-Verband: Reikigemeinschaft Sonnenschein
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Jonada »

Ich finde Gegner gar nicht tragisch. Gegen etwas zu sein kann sehr positiv sein. Die Lizensierungsgegner stehen der Lizenzierung entgegen. Sie setzen ein Stop, so mit mir nicht. Ich habe noch niemanden getroffen, der Walter persönlich als Gegner gegenübersteht. Die Bezeichnung konstruktive Kritiker klingt mir zu weichgespült. Manchmal müssen Menschen aushalten sich gegenüber zu stehen, denn dann beweist sich der Charakter, wie sie mit dieser Situation umgehen.

Es gibt also wie immer mehrere Sichtweisen. Ich sehe das als Bereicherung. Wie wäre es, wenn jeder die Bezeichnungen wählt, die er oder sie angemessen finden und es von niemandem beurteilt wird.

Ich wünsche mir noch viele Sichtweisen zu lesen, Belehrungen und Bewertungen hingegen werde ich zukünftig überlesen.

Walter Lübeck
ProReiki
Beiträge: 30
Registriert: 23.01.2005, 02:06
Wohnort: Aerzen
Kontaktdaten:

Rainbow Reiki Lizenzierung - Warum?

Beitrag von Walter Lübeck »

Hallo zusammen,
ich möchte hier mal etwas darüber schreiben, wofür das Rainbow Reiki Lizenzprogramm und der Schutz meines Geistigen Eigentums gut sein soll...

Wenn ich die Werkzeuge und besonderen Bezeichnungen der Rainbow Reiki Schule nicht gesetzlich schütze, indem ich Marken eintrage und mein durch Copyright geschütztes Geistiges Eigentum nicht gegen Missbrauch verteidige, werden diese Bezeichnungen und Werkzeuge bald Public Domain.

So haben es mir jedenfalls die Fachanwälte erklärt, die ich um Rat gefragt habe. Die Werkzeuge und Bezeichnungen von Rainbow Reiki wären dann für alle frei verfügbar. Nun gilt das jedoch nicht für die Energiearbeit damit. Denn diese funktioniert ohne die passende Einweihung in meiner spirituellen Linie nicht. Von der Ausbildung von Lehrer zu Schüler ganz zu schweigen.

Für unbeteiligte Leute, die gerne ein gutes Seminar belegen oder eine Ausbildung in einer seriösen Richtung der Geistheilung machen möchten, ist es schwer oder gar nicht nachvollziehbar, ob ein Seminar mit dem Titel "Rainbow Reiki" auch von jemandem gegeben wird, der über eine diesbezügliche Lehrqualifikation verfügt.

Würde ich also keine Vorkehrungen treffen, würden sich Seminarangebote dieser Art häufen, wohl auch Ferneinweihungen, und Seminare nach dem Motto "In einem Tag vom 1. Grad Rainbow Reiki zum Rainbow Reiki Meister", denn gerade in den letzten vier Jahren hat sich enorm viel bei Rainbow Reiki getan. Es ist heute nicht mehr in Leistung und Anwendungsbreite mit dem Stand Mitte der 2000er zu vergleichen. Da liegen bildlich gesprochen Lichtjahre dazwischen. Ich rede zum Beispiel von Marayana Sayi und Falayna Say oder der Energetischen Akupunktur. Das hat national und vor allem international Interesse bei Menschen und Unternehmen geweckt, die solche Gelegenheiten gerne für ihre Zwecke nutzen.

Im letzten Jahr habe ich zum Beispiel mehreren indischen Unternehmen erfolgreich verbieten können, Steine mit darauf geritzten Rainbow Reiki Symbolen unter dem Namen "Rainbow Reiki" zu Tausenden in der EU zu verkaufen. So etwas finde ich respektlos. Spirituelle Symbole sind keine Dekoware. Ausserdem habe ich diverse Lehrer abgemahnt, die Seminare in der EU angeboten hatten und mit dem Titel "Rainbow Reiki" dafür warben. Obwohl sie keinerlei Rainbow Reiki Linie oder Ausbildung hatten.

Soweit mir die rechtlichen Situation bekannt ist, könnte sich jemand, der in dem oben erklärten Sinne Rainbow Reiki und dessen Lehrinhalte missbrauchen möchte, frei bedienen, wenn ich mein Geistiges Eigentum nicht angemessen schütze. Es wäre dann nichts mehr rechtlich dagegen zu machen.

Das so geschehen zu lassen, fände ich zum Beispiel unfair gegenüber den mehr als 90 Rainbow Reiki MeisterInnen, die in verschiedenen Staaten der EU unbehelligt von Trittbrettfahrern ihre Berufung leben möchten und die Lizenzierung begrüssen. Es wäre auch unfair gegenüber den Dutzenden von Rainbow Reiki MeisterInnen in Ausbildung, die genau diesen Schutz wollten, als sie die Ausbildung buchten.

Deswegen reguliere ich die Ausübung der mit Rainbow Reiki verbundenen Berufe so, dass die Integrität von Rainbow Reiki gewahrt bleibt. Und auch, weil die nächsten Entwicklungen der Geistheilung mit Rainbow Reiki, die bald in die Seminare und Ausbildungen integriert werden, noch mehr Begehrlichkeiten von Aussenseitern wecken werden. Das Interesse wird eher nicht abflauen. Ich erteile keine Berufsverbote - ich schütze den Bestand der Berufe, die mit Rainbow Reiki zu tun haben so gut ich kann.

Der Bekanntheitsgrad von Rainbow Reiki ist nicht nur in Deutschland in den letzten Jahren sehr gestiegen. Auch die Zahl der MeisterInnen hat sich ständig vergrössert. Vor ein paar Jahren "kannte man sich" noch persönlich - heute ist der Kreis der MeisterInnen dazu viel zu gross. Deswegen sind allgemein verbindliche Strukturen zur Förderung eines ungefähr gleichen Ausbildungsniveaus unbedingt nötig.

Auch, weil es Rainbow Reiki MeisterInnen mit völlig unterschiedlichem Ausbildungsstand gibt. Wer 2000 die Meisterausbildung beendet hat, kann nicht mal 5 % von dem, was heute Inhalt der Rainbow Reiki Meistertrainings ist.

Meiner Ansicht nach sollte es für Menschen, die ein Rainbow Reiki Seminar buchen möchten, ganz klar sein, welche Inhalte ein Seminar unter dem Titel "Rainbow Reiki" hat. Deswegen gibt es vier Lizenzierungsstufen. So kann JedeR an der Rainbow Reiki Lizenzierung teilnehmen, ohne erst noch ganz viele Seminare belegen und Urlaub opfern zu müssen. Das Programm ist flexibel - JedeR kann mal Pause machen, vielleicht wegen Umzug oder Kind, oder sich nach Laune weiter qualifizieren.

Das Rainbow Reiki Lizenzprogramm räumt viel Platz für Individualität und Kreativität ein - JedeR Lehrer kann zusätzlich zu dem verbindlichen Unterrichtsmanual eigene Manuale verteilen und deren Inhalte in Rainbow Reiki Seminaren lehren. Natürlich kann ein Rainbow Reiki Lehrer auch jedes beliebige andere Thema als Seminar anbieten.

Und natürlich kann jedeR, der ein Rainbow Reiki Seminar besucht hat, weiterhin damit werben.

Die Prüfungen stellen sicher, dass JedeR das wirklich kann, was erforderlich ist, um Lerninhalte von Rainbow Reiki zu vermitteln.

Mir geht es um den Schutz einer meiner Ansicht nach wertvollen Schule der Geistheilung - Rainbow Reiki.

Wer immer Vorschläge hat, wie sich dieser Schutz zuverlässig, bezahlbar und besser als in dem zur Zeit gültigen Lizenzierungsprogramm umsetzen lässt, ist herzlich eingeladen, mir Vorschläge zu machen. Dazu habe ich schon während der letzten Jahre immer wieder eingeladen. Und tue es jetzt und hier erneut. Wenn die Vorschläge einer Prüfung durch Fachanwälte standhalten, setze ich sie um.
Das Bessere ist bekanntlich der Feind des Guten.

Für den Schutz von Rainbow Reiki habe ich viel Geld ausgegeben, Zeit und Mühe eingesetzt. Mit vielen Menschen geredet, zugehört, diskutiert.
Ob ich das Geld jemals wieder sehe, weiss ich nicht. Ist auch nicht so wichtig. Ich finde den Findhornspruch zum Thema Geld gut: "Money is love in action!

Zum Thema "Eingriff in bestehende Verträge": Seit ich lehre, steht in jedem Manual von jedem meiner Seminare mein Copyright. In allen Ausbildungsverträgen - auch denen der Rainbow Reiki Grossmeister 3. Dan - findet sich der Vermerk (sinngemäss), dass die Inhalte der Manuale nur zum privaten Gebrauch bestimmt sind und weder ganz noch teilweise ohne meine schriftliche Zustimmung geschäftlich genutzt werden dürfen. Meine Einstellung zum Thema "Schutz meines Geistigen Eigentums" habe ich nie verschwiegen.

Ich finde es wichtig, Menschen und Dinge zu schützen, mit denen ich in Liebe verbunden bin. Ich bin der Begründer des Rainbow Reiki und deswegen ist es meine Aufgabe, Rainbow Reiki für die zu schützen, die es lieben. Das tue ich, so gut ich es vermag. Da ich ein Mensch bin, mache ich auch Fehler. Wer mir mit reinem Herzen hilft, sie auszubessern, ist immer herzlich willkommen.

Ich danke Dir, dass Du diesen langen Text gelesen hast und hoffe, es war unterhaltsam.

Liebe Grüsse, Toa Toa Walter Lübeck
Wenn es Dir zu dunkel ist, zünde ein Licht an!

Benutzeravatar
reiki-kanji
Reiki-Feuer
Beiträge: 566
Registriert: 31.05.2012, 19:05
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von reiki-kanji »

TD_Andreas hat geschrieben: ... als Hilfe zur Selbsthilfe, ohne für mich erkennbare Angst vor dem Risiko, dass der Schüler egogesteuert das Handtuch wirft. So dass ich heute stolz auf mich bin, WEIL ICH AUS EIGENER KRAFT DAHIN GEKOMMEN BIN!! Stolz auf mein Leben mit chronischer Krankheit und „schwieriger“ Kindheit. Es ist meine Selbstheilung, meine Entscheidung, meine Geschwindigkeit ...
Hallo allerseits,

ich habe mich auch durch die hier getätigten Posts und links gelesen und möchte obiges Zitat von Andreas aufnehmen.

Genau darum geht es bei jeder Art von Heilung, egal ob ich sie auf körperlicher, seelischer oder geistiger Ebene erlange.
Stets ist es derjenige, der Heilung sucht, der sich darum bemühen muss, sich selbst auf allen Ebenen zu verstehen.
Welches System dabei verwandt wird ist von sekundärer Bedeutung. Der nach Heilung Suchende wird bereits bei "leichter" Führung intuitiv seinen Weg finden.
Dies ist auch ein Kerngrundsatz der buddhistischen Lehre.

Dies bedeutet auch, dass mehrere Menschen sehr sehr ähnliche Prakriken entdecken oder entwickeln können, die hilfreich sind, denn von den Grundprinzipien "funkrionieren" wir alle doch sehr ähnlich.
Welches geistige Eigentum soll denn geschützt werden ? Wenn ein anderer etwas ähnliches entdeckt und ohne viel Brimborium im stillen Kämmerlein durchführt und vielleicht gar nicht weiß, dass ein anderer dies als "sein" geistiges Eigentum beansprucht, was dann ?

Wenn ich einen "Geistesblitz" habe, den sich ein anderer bereits lizensieren ließ, nur weil er ihn früher hatte, wovon ich aber gar nichts weiß, wessen geistiges Eigentum ist es dann eigentlich ?

Die Argumentationen, die hier für eine Lizensierung angeführt werden, entsprechen meiner Meinung nach nicht mehr dem Gedanken zur Selbsthilfe anzuregen, denn bei Selbsthilfe geht es genau darum, dass der Suchende auf diese Sache/Methode/Geistesblitz von selbst kommt und nicht von außen als Programm gelehrt bekommt.
Es kann bei Selbsthilfe stets nur darum gehen, dem anderen einen Weg aufzuzeigen, von selbst auf etwas zu kommen, denn dann hat er die Sache nicht nur nachgemacht, sondern für ich selbst auf sich selbst zugeschnitten entwickelt.
Dies sorgt dafür, dass durchaus leichte Variationen der Methode auftreten.

So wie sich diese Lizensierung für mich als Nicht-RR-Reikianer darstellt, ist es eher eine Lizenz zum Geldverdienen, als zur Selbsthilfe.
Schaut euch alle mal die Programme von z.B. den anonymen Alkoholikern an. Das sind Selbsthilfeprogramme.
Grundregeln, die sehr individuell umgesetzt werden.

Und vor allem...wenn sich jemand dann letztendlich doch selbst hilft, warum soll er einem anderen dafür (also für seine eigene Leistung) Lizensgebühren bezahlen.

Lizenzgebühren sind brauchbar bei Konsumgütern jeglicher Art...wie aber konsumiert man Selbsthilfe ? Wo man sie doch selbst leistet ! Das ist bei genauer Betrachtung ein Paradoxon und genau deswegen für mich nicht mehr integer und wünschenswert.

LG Kanji

Benutzeravatar
Frank
Redaktion Reikiland
Beiträge: 10143
Registriert: 12.12.2001, 02:00
Reiki-System: Usui Reiki Ryoho, Usui-Do
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Frank »

Vielen Dank Walter für deine Erläuterungen.

Die Lizenzierung von Rainbow Reiki ist Fakt und Walter hat das "Warum" dargelegt. Die Frage wäre jetzt: Sind die, die die Lizenzierung in der jetzigen Form ablehnen, grundsätzlich gegen eine Lizenzierung von Rainbow Reiki? Dann wären sie definitiv "draussen" und wir hätten eine Teilung der bislang relativ homogenen Rainbow Reiki Szene. Weitere Diskussionen würden dann nur noch der Meinungsäußerung dienen, aber keinerlei konstruktives Ziel mehr haben.

Oder geht es dieser Gruppierung nur um bestimmte Modalitäten der Lizenzierung? Dann bestünde die Möglichkeit, diese Modalitäten darzulegen und vor allen Dingen konkret zu benennen, wie diese aussehen müssten, damit man doch zustimmen könnte. Dann hätte man zwei Positionen und könnte schauen, ob man sich einander annähern kann. Es wäre eine große Chance, damit die Rainbow Reiki Szene weiterhin zusammen bleibt. Und da ja auch in dieser Gruppe Menschen sind, die bislang ihre Begeisterung für ihr System deutlich gezeigt haben, besteht vielleicht eine grundsätzliche Bereitschaft, weiterhin Teil dieses Systems zu bleiben. Dass Walter bereit zu einem Entgegenkommen ist, hat er nun bereits damit gezeigt, dass er die Kosten der Lizenzierung gesenkt hat. Die Frage ist: Können sich beide Fraktionen irgendwo treffen?

Wichtig ist, dass bei diesem Prozess alle Verletzungen, Animositäten etc. abgehakt werden und rein sachlich diskutiert wird. Was bei einem Thema, wo es primär um rechtliches geht, und angesichts der menschlichen und spirtuellen Reife der Beteiligten ja möglich sein sollte :)

Ich selbst bin in dieser Hinsicht insofern schmerzfrei, da es mich in meiner Praxis als Reiki-Lehrer überhaupt nicht betrifft. Ich habe einst Rainbow Reiki 2 gelernt und verschiedene, mir sehr sinnvoll erscheinende Elemente daraus in meinen Unterricht von Reiki 1 und Reiki 2 integriert. Dies ist aber durch die unterste Lizenzierungsstufe abgedeckt, durch die mir keinerlei Kosten oder sonstige Verpflichtungen entstehen. Ich praktiziere in erster Linie Usui Reiki Ryoho und ob manche nun Rainbow Reiki machen oder Shingon Reiki oder Flowerpower-Reiki, kann mir egal sein :)
Aber ich habe durch die Reiki Convention viele Rainbows kennen und schätzen gelernt, kenne ihre unglaubliche Begeisterung für diesen Stil und fände es sehr schade, wenn diese Menschen, die sich bislang gegenseitig stark unterstützt und gefördert haben, nun getrennte Wege gehen müssten.
"Hallo ihr inneren Kinder, ich bin der innere Babysitter" (Terry Pratchett, Hogfather)
Fragen zu Reiki, Forum oder Reikiland bitte nicht via PN oder eMail, sondern im Forum posten.

Benutzeravatar
Spiralfrau
RVD
Beiträge: 1780
Registriert: 27.06.2006, 22:04
Reiki-Verband: RVD & ProReiki
Reiki-System: Reiki nach Usui
Wohnort: Hitzhusen - Kreis Segeberg
Kontaktdaten:

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Spiralfrau »

:applaus: :applaus: :applaus:
an Walter und Frank!
Gruß Regina

* Ich fühle das LICHT, das aus dem HERZEN kommt! *

Benutzeravatar
reiki-kanji
Reiki-Feuer
Beiträge: 566
Registriert: 31.05.2012, 19:05
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von reiki-kanji »

Hallo Frank,

auch mich betrifft die Lizensierung bei meiner Praxis nicht.
Die Frage, die ich mir stelle ist die, ob die Ziele der unterschiedlichen Stile noch dieselben sind und ob z.B. auch ProReiki dies noch alles unter einem Dach vereinen kann.

Wenn ich das auf der Homepage von RR richtig verstanden habe, geht es um eine Berufsausbildung und es wurden Richtlinien und Standards definiert.

Usui soll aber damals gestagt haben, er habe einen Weg gefunden, wie Menschen ein glückliches und zufriedenses Leben führen können.
Und wenn ich das als Grundlage nehme und davon ausgehe, dass alle Menschen unterschiedlich sind und auch nicht exakt den Weg eines anderen nachgehen können, frage ich mich auch, wie nun die unterschiedlichen Stile untereinander und miteinander umgehen können.
Diese Lizensierung hat ja nicht nur Auswirkungen auf die RR-Menschen untereinander, sondern auch auf die Gruppen untereinander.

Wurde ich noch vor kurzem noch als dogmatisch und engstirnig bezeichnet, wenn ich auf bestimmte Kerninhalte der Alliance hingewiesen habe, sehe ich dieses Regelwerk nun fast als freizügig an.
Und wo finden sich die freien Meister wieder, die ja eigentlich gar kein Regelwerk haben möchten?

Wie will RroReiki diese Grätsche berwekstelligen, sich sowohl für ein rigoros reglementiertes System als auch für ein vollkommen freies System einsetzen zu wollen ?

LG Kanji

Benutzeravatar
Spiralfrau
RVD
Beiträge: 1780
Registriert: 27.06.2006, 22:04
Reiki-Verband: RVD & ProReiki
Reiki-System: Reiki nach Usui
Wohnort: Hitzhusen - Kreis Segeberg
Kontaktdaten:

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Spiralfrau »

@ Kanji
Die "Grätsche" ist bisher wunderbar geglückt! Auch RAD (und TRA) haben ein "Regelwerk."

Ich hoffe auf einen konstruktiven und sachlichen Austausch!
Gruß Regina

* Ich fühle das LICHT, das aus dem HERZEN kommt! *

Benutzeravatar
reiki-kanji
Reiki-Feuer
Beiträge: 566
Registriert: 31.05.2012, 19:05
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von reiki-kanji »

Spiralfrau hat geschrieben:@ Kanji
Ich hoffe auf einen konstruktiven und sachlichen Austausch!
Leider werde ich das Gefühl nicht los, dass Konstruktivität und Sachlichkeit hier häufig Kritik ausschließt.
Und Kernpunkte meiner Fragen oder Aussagen gern unter den Tisch gekehrt werden.

Und diese war: sind die Ziele noch wirklich dieselben ?
Wenn ja...sehr schön, wenn nein ...schade.

Vielleicht kann ja jemand, der viel über alle Stile weiß, das mal hier kurz zusammengefasst darstellen.

Gruß Kanji

Benutzeravatar
Spiralfrau
RVD
Beiträge: 1780
Registriert: 27.06.2006, 22:04
Reiki-Verband: RVD & ProReiki
Reiki-System: Reiki nach Usui
Wohnort: Hitzhusen - Kreis Segeberg
Kontaktdaten:

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Spiralfrau »

Komm zum Jahreskongress von ProReiki! Gäste sind herzlich Willkommen und dakönen viele Fragen von Angesicht zu Angesicht geklärt werden!
Gruß Regina

* Ich fühle das LICHT, das aus dem HERZEN kommt! *

Benutzeravatar
reiki-kanji
Reiki-Feuer
Beiträge: 566
Registriert: 31.05.2012, 19:05
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von reiki-kanji »

Vielleicht werde ich das irgendwann tun können. Derzeit kann ich es mir leider nicht immer aussuchen, wann ich Zeit für diese Dinge habe...

Aber ich hab dir eine pn geschickt, vielleichtkönnet wir einiges ja auch schon etwas weniger öffentlich erhellen :user:

Taurus

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von Taurus »

Hi zusammen

interessantes Thema.

Mir hilft dabei die Sichtweise eines Kindergartens.
Ja, eines Kindergartens und das soll jetzt bitte nicht als Beleidigung aufgefasst werden.
Es ist in meiner täglichen professionellen Arbeit in der Automobilindustrie sehr hilfreich diese Sichtweise einzunehmen um ein harmonisches Verständnis aller Belange zu bekommen. Somit bin ich in der Lage, die inneren Kinder zu betrachten, die in jedem sind und kann entsprechend auf diese eingehen. Das funktioniert echt gut und ist ein wundervolles Werkzeug der Diplomatie :daumen:

Ich wünsche euch viel Kraft und Liebe

Benutzeravatar
reiki-kanji
Reiki-Feuer
Beiträge: 566
Registriert: 31.05.2012, 19:05
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho

Re: Rainbow Reiki Lizenzierung

Beitrag von reiki-kanji »

Hi Taurus,

nun ja...ich hoffe du bist gewillt, dich von einem anderen Kindergärtner als Teil der Kindergruppe sehen zu lassen...so wie du es eben machst. Falls nicht könnte genau das zu Problemen führen. :upside:
Ansonsten...erst mal herzlich wilkommen hier.

LG Kanji

Antworten