Reiki Ferneinweihung bis zum Lehrergrad

Form, Stile, Philosophie und Grundsatz-Diskussionen zu Reiki und dem Usui-System.

Moderatoren: Janina, AdminTeam

Manni205

Reiki Ferneinweihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Manni205 »

Ich würde nun gerne mal eure sichtweise verstehen warum werden beim Reikiverband ferneinweihungen bis zum Lehergrad nicht anerkannt ???

Aber fernheilungen sind erlaubt???

MFG Manfred

Benutzeravatar
Spiralfrau
RVD
Beiträge: 1780
Registriert: 27.06.2006, 22:04
Reiki-Verband: RVD & ProReiki
Reiki-System: Reiki nach Usui
Wohnort: Hitzhusen - Kreis Segeberg
Kontaktdaten:

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Spiralfrau »

Wenn Du den Reiki-Verband-Deutschland e.V. meinst, dann möchte ich in meiner Funktion als Präsidentin auf Deine Frage eingehen.

Als der Verband 2005 gegründet wurde, hat man sich Gedanken darüber gemacht, wie man sicherstellen kann, dass Einweihungen korrekt weitergegeben werden.

Da eine Ferneinweihung nicht überprüft werden kann hat man sich dazu entschlossen, diese auszuschließen.

Das hat insofern in den letzten Jahren seine Berechtigung erfahren, als dass durch ins "Kraut schießende" Schnelleinweihungen und Ausbildungen z.B. gegen ein z.T. geringes Entglelt bei x-bay zu erwerben, die Seriosität der Reiki-Praktizierenden in ein schlechtes Licht gerückt wurde.

Einweihungen / Initiationen / Einstimmungen sind etwas, was traditionsgemäß vom Lehrer zum Schüler in direktem Kontakt erfolgt. So halten wir es beim Reiki-Verband-Deutschland (RVD) und so steht es in unserem Ehrenkodex.

Ich hoffe, es wird Dir damit etwas klarer! Wenn Du weitere Fragen hast können wir auch gerne telefonieren.
Gruß Regina

* Ich fühle das LICHT, das aus dem HERZEN kommt! *

Manni205

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Manni205 »

Einweihungen / Initiationen / Einstimmungen sind etwas, was traditionsgemäß vom Lehrer zum Schüler in direktem Kontakt erfolgt. ?????

Nach Dr Mikao Usui ist die lehre
Im hier und jetzt liegt der Schlüssel zum Geheimnis spirituellen Erwachens,der Schlüssel zu dem fest verschlossenen Tor,welches das Reich der liebe und es Lichts von der Materiellen Welt trennt.das ich im jetzt vollständig aufgehen zu lassen bewirkt automatisch das eintretendes persönlichen Ego in das große Göttliche licht ( und damit ist jeder einweihende im direkten Kontakt zum einweihenden) das ist eine Original DR Mikao Ursui lehre

Manni205

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Manni205 »

Noch eine frage fernheilung ist das erlaubt im RVD... wenn ja woher weisst du das dort direkter Kontakt zum empfangenden hergestellt wird und das der empfangende reiki korrekt empfangen hat!!!

Benutzeravatar
Spiralfrau
RVD
Beiträge: 1780
Registriert: 27.06.2006, 22:04
Reiki-Verband: RVD & ProReiki
Reiki-System: Reiki nach Usui
Wohnort: Hitzhusen - Kreis Segeberg
Kontaktdaten:

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Spiralfrau »

Es wird vom RVD selbst keine Fernheilung angeboten.

Der RVD bietet einen sogenannten "Fern-Reiki-Heilkreis" an, hier können sich Hilfesuchende registrieren und erhalten regelmäßig Fernreiki von Mitgliedern des RVD.

Mit dem 2. Reiki-Grad wird bekannterweise die Möglichkeit gelehrt, wie Fernreiki verantwortungsbewußt angewendet wird. Das Procedere liegt im Verantwortungsbereich jedes Reiki-Praktizierenden.

Darf ich fragen, warum Du gerade an den RVD diese Fragen stellst?

Wie schon angeboten - wir können gerne telefonieren. Wenn Du magst, schick mir per PN Deine Telefonnummer. Dann beantworte ich gern Deine Fragen. Ich denke, das ist in einem persönlichen Gespräch einfacher als in Schriftform! :telefon:
Gruß Regina

* Ich fühle das LICHT, das aus dem HERZEN kommt! *

Manni205

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Manni205 »

weil die Lehre des Dr Miako Usui auch Ferneinweihung beinhaltet !!!

Benutzeravatar
Lomarys
Reiki-Sonne
Beiträge: 5147
Registriert: 14.12.2001, 02:00
Reiki-Verband: mein Herz und mein Gewissen:-)
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho seit 94

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Lomarys »

Manni205 hat geschrieben:weil die Lehre des Dr Miako Usui auch Ferneinweihung beinhaltet !!!
Da hätt ich doch gern die Quelle...ist mir grad neu....hmm

Lieben Gruss
Lomarys
Gelassenheit ist die anmutige Form des Selbstbewusstseins *Marie von Ebner-Eschenbach*

*Jo*

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von *Jo* »

@Manni

Was Du hier ins Felde führst weckt mein Interesse an der Materie doch sehr. Speziell deshalb, weil ich seit Jahren Hintergrundinformationen über die Entstehung von Reiki zusammentrage und dabei allen plausiblen, greifbaren Quellen nachgegangen bin.

Ich habe u.a. ein original interview mit Mikao Usui, die original Lehre als solche allerdings nicht. Es existiert ein Handbuch, das vor einiger Zeit herauskam. Aber an eine explizite Nennung einer Ferneinweihung erinnere ich mich in dem Zusammenhang ebenfalls nicht. Möglich, dass Du Dich auf die Energieübertragungen (Einweihungen/Reiju) beziehst die er durchführte und, die nach Augenzeugenberichten berührungslos stattfanden. Jedoch befanden sich Mikao Usui und der Empfänger der Übertragung in einem Raum und saßen sich gegenüber. Hierzu möchte ich anmerken, dass ich keinen Grund sehe, warum eine Ferneinweihung nach heutigem Verständnis nicht funktionieren sollte. Aber das soll hier nicht Gegenstand meiner Anfrage sein.

Über eine Quelle, die Deine Behauptungen untermauern wäre ich daher sehr erfreut. Man lernt ja bekanntlich nie aus, dass Mikao Usui einen Doktortitel inne hatte ist mir in dem Zusammenhang ebenfalls neu. Es gibt keinerlei dokumentierte Quellen, die das belegen könnten. Falls doch würde ich mich auch hier über die Nennung einer solche sehr freuen.

Gruß Jo

Manni205

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Manni205 »

Reiki Die universelle Heil-Energie

AdminEdit: Wegen fehlender Hinweise auf Erlaubnis des Urhebers und insofern möglichem Verstoß gegen das Urheberrechtsgesetz gelöscht.

zweite Quelle """ http://de.wikipedia.org/w/index.php?tit ... tergrad.29

Manni205

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Manni205 »

Jo hat geschrieben:@Manni

Was Du hier ins Felde führst weckt mein Interesse an der Materie doch sehr. Speziell deshalb, weil ich seit Jahren Hintergrundinformationen über die Entstehung von Reiki zusammentrage und dabei allen plausiblen, greifbaren Quellen nachgegangen bin.

Ich habe u.a. ein original interview mit Mikao Usui, die original Lehre als solche allerdings nicht. Es existiert ein Handbuch, das vor einiger Zeit herauskam. Aber an eine explizite Nennung einer Ferneinweihung erinnere ich mich in dem Zusammenhang ebenfalls nicht. Möglich, dass Du Dich auf die Energieübertragungen (Einweihungen/Reiju) beziehst die er durchführte und, die nach Augenzeugenberichten berührungslos stattfanden. Jedoch befanden sich Mikao Usui und der Empfänger der Übertragung in einem Raum und saßen sich gegenüber. Hierzu möchte ich anmerken, dass ich keinen Grund sehe, warum eine Ferneinweihung nach heutigem Verständnis nicht funktionieren sollte. Aber das soll hier nicht Gegenstand meiner Anfrage sein.

Über eine Quelle, die Deine Behauptungen untermauern wäre ich daher sehr erfreut. Man lernt ja bekanntlich nie aus, dass Mikao Usui einen Doktortitel inne hatte ist mir in dem Zusammenhang ebenfalls neu. Es gibt keinerlei dokumentierte Quellen, die das belegen könnten. Falls doch würde ich mich auch hier über die Nennung einer solche sehr freuen.

Gruß Jo
@ Jo Der Dr Titel wird doch in jeden Buch ausgeführt auch das Original Reiki Handbuch von DR Miakao Usui und Frank A Petter(Hrsg) erscheinen im Windpferd

Manni205

Reiki irtürmer und ungereimtheiten überalll was ist die Wahr

Beitrag von Manni205 »

Reikigeschichte

AdminEdit: Wegen fehlender Hinweise auf Erlaubnis des Urhebers und insofern möglichem Verstoß gegen das Urheberrechtsgesetz gelöscht.

(Quelle: Frank Arjava Petter)

Manni205

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Manni205 »

All Diese Fragen vileicht könnte ja nachfahren der Hayaschi Familien einige Antworten geben
wie zum Beispiel

Hideko Hayashi

Manni205

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Manni205 »

Reiki Die universelle Heil-Energie

AdminEdit: Wegen fehlender Hinweise auf Erlaubnis des Urhebers und insofern möglichem Verstoß gegen das Urheberrechtsgesetz gelöscht.

Christel
Reiki-Feuer
Beiträge: 663
Registriert: 29.10.2007, 12:05
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho
Wohnort: Düsseldorf

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Christel »

Hallo Manni205,
erst einmal möchte ich Dich fragen, ob Deine Antworten Maschinell sind, denn da steht immer kein Gruß drunter :naughty:

Das was Du schreibst ist mir und bestimmt allen bekannt die in Usui Reiki eingeweiht wurden !
Mit der Fereinweihung für den 1. - 3/4 Grad habe auch ich Probleme. Im Internet werden Schnäppchen angeboten mit einer Ferneinweihung direkt vom 1. -4. Grad für 50.00 € :o
klingt sehr verlockend aber ich bitte Dich, wie soll ein Mensch diese 1-4 Einweihungen verkraften und wie soll er die Erfahrung mit Reiki machen ?
Selbst wenn jemand ersteinmal den 1. Grad per Ferneinweihung erhält , wird ihm sehr viel vorenthalten die bei einer direkten Einweihung anders ist. Es ist für einen Menschen der wirklich sich mit Reiki beschäftigt sehr wichtig eine direkte Einweihung zu erhalten. Die ganzen Informationen bei einer Ferneinweihung und bei einer Direkteinweihung sind doch sehr unterschiedlich, ob man es praktisch oder theoretisch beigebracht bekommt .

Ich habe alle Einweihungen direkt bekommen und ich war und bin noch sehr begeistert von den Einweihungen. Die einzige Ferneinweihung die ich bekommen habe , war in Engel-Ki aber das kann ich verantworten, weil sie für mich war .

Und noch eins, viele die günstig eine Ferneinweihung bekommen haben, brüsten sich mit ihren Graden und verkaufen sie dann zu einem hohen Preis :achtung:

Ich möchte noch etwas zu einer Ferneinweihung sagen, wenn jemand behindert ist nicht zu einer direkten Einweihung erscheinen kann, z.B. 1. Grad finde ich es gut . Da habe ich ein Beispiel, eine gute Bekannte (hat den 1. Grad ) hat mich gebeten, ihren Mann in den 1.Grad per Ferneinweihung ein zu weihen. Er hat MS und kann sich kaum bewegen und er möchte die Reiki-Kraft für sich gebrauchen, da stimme ich vorbehaltlos zu ! Wenn sie in meiner Nähe wohnen würden, könnte ich ihn direkt einweihen !
Fern-Reiki ist eine gute Sache aber meiner Meinung nach, nicht für gesunde Menschen die eine Einweihung in die Reiki Grade haben möchten.

Liebe Grüße
Christel
"Lasst uns immer mit einem Lächeln zusammentreffen, denn ein Lächeln ist der Anfang von Freundschaft."

Manni205

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Manni205 »

@ christel du hast die bisher besten Argumente geliefert ohne in eine Abwehrhaltung zu gehen danke eine wahre Meisterin glückwunsch

Benutzeravatar
Frank
Redaktion Reikiland
Beiträge: 10143
Registriert: 12.12.2001, 02:00
Reiki-System: Usui Reiki Ryoho, Usui-Do
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Frank »

Manni, bitte keine Texte Dritter mehr hier posten, ohne dass du das Einverständnis des Urhebers eingeholt hast.

Auszüge aus Wikipedia sind bei reiner Quellenangabe kein Problem, allerdings war unklar, was genau aus der Wikipedia und was von einer anderen Website war.
"Hallo ihr inneren Kinder, ich bin der innere Babysitter" (Terry Pratchett, Hogfather)
Fragen zu Reiki, Forum oder Reikiland bitte nicht via PN oder eMail, sondern im Forum posten.

elfengleich

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von elfengleich »

Eine für mich spannende Diskussion...und ich glaube, wir werden nicht alle Meinungen unter einen Hut bringen.
Ich habe die Entwicklung des RVD auch interessiert verfolgt-habe ich mich doch bisher noch keiner Organisation außer dem Dachverband für geistiges Heilen angeschlossen. Und ich denke, dass bleibt auch so...warum?
Ich kann nicht verstehen, warum der RVD hier so darauf drängt, ein Telefonat im kleinsten Kreis zu führen...es interessiert ganz bestimmt viele Menschen und wenn da mit jedem ein persönliches Gespräch über persönliche Überzeugungen geführt werden soll, dann hat der RVD viel zu tun!
Ich selbst praktiziere seit über 10 Jahren Reiki. Für mich selbst und in Praxis für andere. Ich habe den 1. und 2. Grad direkt und persönlich empfangen...wobei persönlich für mich auch was anderes bedeutet als in dem angeblich geschützten Rahmen von 6-8 mir fremden Leuten.

Innerhalb des Wo-Endes zum 1. Grades bin ich regelrecht zusammengebrochen, weinend, verzweifelt...ohne dass ich einen Grund hätte benennen können. Die Meisterin hat mich dann in der Pause einfach allein in den Räumlichkeiten sitzen lassen, damit ich mich beruhigen kann und ist mit den anderen Teilnehmern spazieren gegangen, da ich das Wochenende ja aufhalte....ich war gefangen in den Dingen, die sich in mir lösten, die verarbeitet und losgelassen werden wollten und der Peinlichkeit die mir das vor den fremden Menschen bereitete. Auch das berührt werden von fremden Menschen beim Üben war für mich eine echte Qual.

So hab ich mir für den 2. Grad eine andere Meisterin gesucht.
Die hat dann jemanden mitgebracht, den sie selbst zur Meisterin geweiht hatte und die an mir nun zeigen sollte, ob sies kann...
Ich saß dann also z. B. bei einer Einweihung mit geschlossenen Augen...und sollte aufnehmen...als ich am Ende sagte, ich hätte vor meinem geistigen Auge die und die Formen wahrgenommen (es waren die Symbole wie sich später herausstellen sollte) wurde sich nur vielsagend angeschaut, aber erklärt wurde mir nichts. Übelkeit stieg in mir auf, ich sollte was essen. Ich war müde und erschöpft. aber dafür war keine Zeit...

Das sind nur ein paar Auszüge aus den Erlebnissen.

So. Und nun, da ich meine Einweihungen so gar nicht schön empfunden hatte, wollte ich es besser machen und beschloß bis zur Meister/Lehrer-Ausbildung weiter zu gehen und ja ich habe das per Ferneinweihung GENOSSEN !!!
Ich war im geschützten Raum meiner eigenen 4-Wände, die ich mir entsprechend meinem Gefühl zu dem Anlaß her gerichtet hatte. Während der Einweihung erschien mir Usui selbst und legte mir die Hände auf die Schultern. Meine Meisterin war vor und auch nach der Einweihung telefonisch immer für mich zu sprechen und ich konnte die Energie und die Einweihung das erste mal vom Herzen und mit dem Herzen genießen.

Und DAS soll falsch sein? Das ist weniger wert als eine persönliche Einweihung, bei ich mich nicht wohl fühle? Und bitte wer will denn Richtigkeit und Wirksamkeit nach welchen Kriterien beurteilen? Und warum?
Wer ist so blasiert sich hier zum Richter aufzuschwingen?
Dem kann ich nur Verständnis entgegen bringen in dem ich sage: Eine Gruppe Menschen hat für sich solche Richtlinien fest gelegt und andere Menschen eben andere Maßstäbe und beides hat seine Richtigkeit.

Zum Thema-Dumping-Preise....sicher kann man sich hier raus reden, dass man es zu schätzen wissen soll und deshalb darauf sparen und in der Zwischenzeit durch Übung reifen...fein...aber ich bin z. B. gegen diese 4-stelligen Preise und z. T. auch gegen 3-stelligen...warum? Ich habe aus dem Usui-Interview für mich rausgezogen, dass er Reiki als Medizin des kleinen Mannes gesehen hat, dass paßt gut in mein Denken. Außerdem möchte ich unserer Zeit angemessen handeln. Warum soll eine alleinerziehende Mutter die Hartz4 kriegt nicht in Reiki eingeweiht werden können. Sie braucht es allein durch ihre Lebensumstände ganz sicher und jemand von Euch mal versucht davon noch Geld zurück zu legen? Probiert das mal 3 Monate....mit den Hartz4-Sätzen usw.

Und mit dem Doktortitel...wir wollen doch mal die Kirche im Dorf lassen...das Leben ist Veränderung, wir lernen dazu, entdecken neues, korrigieren den Kurs und gehen weiter...und selbst Walter Lübeck hat 1991 in "Reiki Der Weg des Herzens" noch Dr. Mikao Usui geschrieben. Ganz ehrlich: Es ist mir egal ob mit Titel oder ohne. Reiki ist eine Herzenssache. Und sie wirkt. Und so leb ich ganz entspannt als freie Reikipraktizierende, Meisterin und Lehrerin.

good vibrations
elfengleich

Benutzeravatar
Spiralfrau
RVD
Beiträge: 1780
Registriert: 27.06.2006, 22:04
Reiki-Verband: RVD & ProReiki
Reiki-System: Reiki nach Usui
Wohnort: Hitzhusen - Kreis Segeberg
Kontaktdaten:

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Spiralfrau »

elfengleich hat geschrieben: Ich kann nicht verstehen, warum der RVD hier so darauf drängt, ein Telefonat im kleinsten Kreis zu führen...es interessiert ganz bestimmt viele Menschen und wenn da mit jedem ein persönliches Gespräch über persönliche Überzeugungen geführt werden soll, dann hat der RVD viel zu tun!
*lächel* - JA - ich gebe Dir Recht! Da hat der RVD - bzw. meine Person, viel zu tun! Und ich mache das gern! Warum?

Es sind wunderbare Gespräche mit wunderbaren Menschen.
Und - ich will niemanden "überzeugen" - das ist nicht meine Aufgabe. Ich schildere lediglich, warum, hier nun beispielsweise das Thema Ferneinweihungen, im RVD nicht erwünscht sind!
Es wird ja niemand gezwungen in einem Verband Mitglied zu werden. Sollte er es aber wünschen, gilt es die Bedingungen des jeweiligen Verbandes / Vereins usw. zu erfüllen.

Das ist überall im Leben so! :-)

Warum verstehst Du mein Angebot als "drängen"? Es war ein Angebot an eine Person die Fragen hatte und den RVD direkt angesprochen hatte! :-) (Diese Person hat das Angebot im Übrigen nicht angenommen)
Gruß Regina

* Ich fühle das LICHT, das aus dem HERZEN kommt! *

Sister Jackhammer
Reiki-Fackel
Beiträge: 267
Registriert: 29.01.2010, 16:32
Reiki-Verband: Pro reiki
Reiki-System: Usui System der natürlichen Heilung
Wohnort: 37120
Kontaktdaten:

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Sister Jackhammer »

Elfengleich, wenn ich solche Geschichten wie von dir höre, schäme ich mich immer fast zu Tode über die Gesellschaft, in der ich mich als Reiki Lehrerin befinde!!
Was du erlebt hast - ZWEIMAL! - ist einfach ungeheuerlich!
Ich kann dir nur sagen, dass du persönlich / menschlich von mir vollstes Mitgefühl hast und dass ich auch verstehe, dass du die Ferneinweihung dann für den nächsten Grad gewählt hast!

Als Lehrerin muß ich aber sagen - da ist schiefgelaufen, was schieflaufen konnte. Bei einer Meisterin, die ihren Titel lebt (und sich nicht nur damit schmückt), wäre bereits auf den Seminar zu ersten Grad energetisch etwas getan wurden, und du hättest wahrscheinlich einen großen Schrittt Richtung Heilung machen können. Statt dessen wurde auf alte Traumata noch eins draufgesetzt!
Der zweite Grad hättte nicht gegeben werden dürfen, ohne dass du dein besonderes Thema bearbeitest und stückweise schon geheilt hast. Und die Tatsache, dass du dir für den dritten Grad eine "ungefährliche" Ferneinweihung ausgesucht hast zeigt, dass das nicht geschehen ist. Dir ist kein Vorwurf zu machen aber ein Reikimeister muß das wissen - und ein Meister, der dich aus der Ferne in den Lehrergrad einweiht, ohne dich die ersten beiden Grade auch begleitet zu haben, kann das nicht wissen und will das anscheinend auch nicht wissen.
Jetzt bist du in der Situation, selber einweihen zu können, technisch gesehen. Wirst du das tun oder wirst jetzt an den Themen arbeiten, die wehtun und die man gerne nicht sehen will?

An die Gruppe: Man sieht hier deutlich, dass die Diskussion Anwesenheitseinweihung oder Ferneinweihung einfach zu kurz greift. Fakt ist ja, dass Ferneinweihungen funktionieren (auch wenn das vielen einfach nicht in den Kram passt und es deshalb gern geleugnet wird) und dass sich die Leute damit wohlfühlen.
Ich fürchte, die meisten Menschen verstehen einfach die Gründe nicht, die gegen Ferneinweihungen in Reiki sprechen und ich würde es auch nicht verstehen, wenn ich davon ausgehe, dass sich die Diskussion meist nur darum dreht, dass man auch Fragen stellen kann und die Handpositionen gezeigt bekommt. Die Handpositionen gezeigt bekommen ist das schwächste Argument - es gibt sogar Manuskripte mit Fotos :roll:

lg
sister jackhammer

Benutzeravatar
reiki-kanji
Reiki-Feuer
Beiträge: 567
Registriert: 31.05.2012, 19:05
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von reiki-kanji »

Hallo zusammen,

hmmm...also ich denke in diesem Thread werden zwei Themen miteinander verknüpft, die man sich besser einzeln vornehmen sollte.

Das eine Thema ist die Akzeptanz bzw. Sinnhaftigkeit von Ferneinweihungen.

Das andere Thema ist: welche Beitrittsbedingungen hat ein Verein/Verband ?

Theoretisch könnte man auch einen Reiki-Verein gründen, dessen Bedingung daraus besteht, dass die Mitglieder willens sind mit einer roten Pappnase in der Öffentlichkeit herumzulaufen.
Hat zwar nichts mit Reiki zu tun, könnte man aber machen. :D

Leider dürften gerade die "Ferneingeweihten" den Sinn einer Direkteinweihung nicht verstehen, denn auch wenn die Erfahrungen von Elfengleich nicht gut waren, es waren dennoch Erfahrungen. Und genau die fehlen den "Ferneingeweihten".

Von daher find ich es toll, wenn sich jemand die Mühe macht, jemandem den Sinn von Direkteinweihungen zu erklären. Und das in einem Rahmen, in dem es "leichter" ist aufeinander direkt einzugehen, als hier in dwr Schriftform.

LG Kanji

Benutzeravatar
Feodora
Reiki-Sonne
Beiträge: 1642
Registriert: 23.01.2002, 02:00
Reiki-System: Freie Reiki-Lehrerin im Usui-System der natürlichen Heilung
Wohnort: 32545 Bad Oeynhausen
Kontaktdaten:

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Feodora »

Elfengleich, vielen Dank für das Teilen deiner Erfahrungen!

Mir zeigen sie - ebenso wie die Reaktionen darauf - wie schnell wir immer wieder Dinge einsortieren und beurteilen. Ein differenziertes Schauen kommt dabei leider oft zu kurz.
Ebenso wie das "sich dem anderen zuwenden" und fragen, was er gerade jetzt benötigt. Das ist manchmal ja etwas ganz anderes, als das, was einem selber als passend erscheint...
reiki-kanji hat geschrieben: Leider dürften gerade die "Ferneingeweihten" den Sinn einer Direkteinweihung nicht verstehen, denn auch wenn die Erfahrungen von Elfengleich nicht gut waren, es waren dennoch Erfahrungen. Und genau die fehlen den "Ferneingeweihten".
Kanji, nach dem Lesen dieses Absatzes frage ich mich: Was macht eine Erfahrung aus?

Ich wünsche uns allen ganz viel Achtsamkeit im Umgang miteinander,
herzliche Grüße,

Feodora
Ich liebe das Leben und das Leben liebt mich!
Und [b]alles[/b] was geschieht, ist Ausdruck dieser Liebe!

Benutzeravatar
reiki-kanji
Reiki-Feuer
Beiträge: 567
Registriert: 31.05.2012, 19:05
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho

Re: Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von reiki-kanji »

Hallo Feodora,

also ich kann dir hier einige meiner Erfahrungen schildern, dann wird es vielleicht klarer.

Als ich vot etwa 17 Jahren meinen ersten Grad erhielt geschah das an einem Wochenende innerhalb von zweieinhalb Tagen.
Wir hatten also Zeit miteinander zu üben, auch mit unserer Meisterin.
Sie hat beispielsweise sehr auf die "Schläfenposition" geachtet, da ihrer Erfahrung nach viele "Geber" dazu neigen, sich irgendwann etwas zurückzulehnen und die Hände und Unterarme mitzunehmen, was sich beim "Empfänger" dann wie eiin leichtes "facelift" anfühlt und eher störend wirkt.
Wir haben gelernt darauf zu achten das nicht zu tun und unsere Mitpraktizierenden darauf hinzuweisen, wenn sie es tun. Da unsere Meisterin in zweiwöchigem Abstand Gruppentreffen durchführte, geb es dann auch immer wieder die Gelegenheit dazu.

Ebenso wurden wir darauf hingewiesen uns nicht auf die Unterarme aufzustützen beim Behandeln....und viele Dinge mehr.
Heute bin ich selbst Meisterin und merke daran wie jemand behandelt, ob auch bei ihm/ihr auf solche Dinge geachtet wurde.

Dies waren nun zwei Beispiele, die eher die Behandlungstechnik betrafen. Aber auch in Fällen, wenn es jemandem mal nicht gutging - was glücklicherweise selten der Fall war - wurde uns vorgelebt, wie wir uns verhalten sollten.
So wurde zunächst mal derjenige, dem es nicht gut ging gefragt, was er jetzt braucht, damit es ihm wieder besser ging. Mal war es vielleicht nur ein Glas Wasser, das andere mal vielleicht ein paar Minuten "Auszeit" mit einer besonders vertrauten Person in einer anderen Zimmerecke.

Ich habe nach drei Jahren den zweiten Grad erworben und nach insgesamt fünf Jahren überhaupt das erste mal daran gedacht, Meisterin zu werden. Da es auch für den zweiten Grad einen Übungsabend im Monat gab, hatte ich also sehr häufig die Möglichkeit des Praktizierens.

Ich denke mal, ein guter Vergleich wäre der mit dem Führerschein.
Käme jemand auf die Idee, dass man diesen ausschließlich per "Fernstudium" macht. Nein...es sind Übungsstunden vorgesehen.
Natürlich kann man an einen schlechten Fahrlehrer geraten, oder gar unverschuldet in einen Unfall verwickelt werden, bei dem man vielleicht sogar verletzt wird. Aber all das hat man dann erlebt und nicht nur vom Hörensagen mitbekommen.

Ich bestreite nicht, dass man auch bei einer Ferneinweihung Erfahrungen macht. Ich denke aber, dass der direkte Kontakt zu anderen Menschen, die das gleiche praktizieren, sehr viel geringer ist.

LG Kanji

Benutzeravatar
Frank
Redaktion Reikiland
Beiträge: 10143
Registriert: 12.12.2001, 02:00
Reiki-System: Usui Reiki Ryoho, Usui-Do
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: Reiki Ferneinweihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Frank »

Ich hab den Titel des Threads mal von "Reiki ferneihung bis zum Lehrergrad" zu "Reiki Ferneinweihung bis zum Lehrergrad" korrigiert.

Der User, der es ursprünglich initiiert hat, hat seinen Account hier löschen lassen. Vermutlich hat es ihm gestunken, dass ich ihn ermahnt habe, kein urheberrechtlich geschütztes Material zu posten, was er mehrfach getan hat und dieses Forum und sich selbst damit einer kostenpflichtigen Abmahnung ausgesetzt hat.

Ich hoffe, dies alles bedeutet nicht, dass Ferneinweihungen in den Lehrergrad Rechtschreibung, Frustrationstoleranz und Kritikfähigkeit negativ beeinflussen ;-)
"Hallo ihr inneren Kinder, ich bin der innere Babysitter" (Terry Pratchett, Hogfather)
Fragen zu Reiki, Forum oder Reikiland bitte nicht via PN oder eMail, sondern im Forum posten.

Benutzeravatar
reiki-kanji
Reiki-Feuer
Beiträge: 567
Registriert: 31.05.2012, 19:05
Reiki-System: Usui Shiki Ryoho

Re: Reiki Ferneinweihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von reiki-kanji »

Hallo Frank,

besagter User stellt in einem anderen Forum genau die gleichen Fragen.....

LG Kanji

Sister Jackhammer
Reiki-Fackel
Beiträge: 267
Registriert: 29.01.2010, 16:32
Reiki-Verband: Pro reiki
Reiki-System: Usui System der natürlichen Heilung
Wohnort: 37120
Kontaktdaten:

Re: Reiki Ferneinweihung bis zum Lehrergrad

Beitrag von Sister Jackhammer »

... und wir geben die gleichen Antworten. Es ist ermüdend, diese Endlosschleife.

Antworten